Zum Hauptinhalt springen

O du fröhliche …

Uni-Klinikum

O du fröhliche …

Saxofon-Quartett des Christian-Ernst-Gymnasiums begeisterte Patientinnen und Patienten der Kinderklinik mit Weihnachtsliedern

Schiefe Töne auf der Blockflöte? Nicht bei Johanna Malter, Janina Bliesze, Mika Frauendorfer und ihrem Lehrer Bernd Aschmoneit. Das Saxofon-Quartett des Christian-Ernst-Gymnasiums Erlangen (CEG) verbreitete eine gute Woche vor Heiligabend weihnachtliche Stimmung in der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Joachim Wölfle) des Universitätsklinikums Erlangen. Sie gaben beliebte Klassiker wie „O Tannenbaum“, „Jingle Bells“ oder „Stille Nacht, heilige Nacht“ in einer Jazz-Version zum Besten. Für die Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse und für das junge Publikum sowie die Klinikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter bleibt die musikalische Einlage ein unvergesslicher Moment.

Weihnachten gilt als Fest der Liebe und der Familie. Zusammen rund um die reich geschmückte Nordmanntanne sitzen, singen, gemeinsam Zeit verbringen, zur Ruhe kommen und natürlich Geschenke auspacken – all das gehört für viele dazu. Manchmal jedoch kommt alles anders und eine Erkrankung wirbelt die Pläne durcheinander. Gerade für Kinder ist es besonders bitter, wenn sie Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen. Um sie aufzumuntern, schenkte ihnen das Saxofon-Quartett mit dem Konzert ein Stück Weihnachten und damit Zuversicht.

Das Ensemble spielt sonst auf Weihnachtsmärkten und Adventsfeiern. Weil die Auftritte pandemiebedingt jedoch wegfielen, entstand die Konzertidee in der Kinderklinik und in Senioreneinrichtungen. „Uns allen hat es eine unglaubliche Freude bereitet, für die Kinder zu spielen!“, resümiert das Quartett. Alle Schülerinnen und Schüler des CEG erlernen ab der 5. Klasse ein Musikinstrument. Dabei können sie zwischen 15 Instrumenten wählen, darunter Geige, Kontrabass, Klavier, Gitarre oder eben Saxofon.

Weitere Informationen:

Marion Müller

09131 85-41207

marion.mueller(at)uk-erlangen.de