Zum Hauptinhalt springen

Herz an Herz

Uni-Klinikum

Herz an Herz

Sozialausschuss der katholischen Pfarrgemeinde St. Magdalena spendete Eltern-Kind-Liegestühle

Abgeschaut bei Mutter Natur: Dank der Känguru-Methode können Mütter und Väter ihre zu früh geborenen Kinder trotz medizinisch notwendiger Beatmungsschläuche und Infusionen in den Armen halten. "Dabei wird das Baby dem Elternteil auf die Brust gelegt, im Idealfall Haut auf Haut", erklärte Stefanie Gibson, stellvertretende Stationsleitung der Neonatologie 1 der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen. "So sind sich beide ganz nah, spüren Atmung und Herzschlag des jeweils andern. Körperkontakt ist für Frühgeborene sehr wichtig. Sie werden dann ruhiger und ihr Gesundheitszustand stabilisiert sich." Der Sozialausschuss der katholischen Pfarrgemeinde St. Magdalena aus Herzogenaurach unterstützte diese wertvolle Eltern-Kind-Bindung nun mit einer Spende in Höhe von knapp 900 Euro, mit der sechs neue Liegestühle angeschafft werden konnten.

Das sogenannte "Kangarooing", das Kuscheln mit dem Kind, ist oft über mehrere Stunden möglich. "Je länger desto besser", sagte Stefanie Gibson. "Deshalb sind wir sehr froh, dass wir dafür nun sechs neue und bequeme Liegestühle anschaffen konnten." Das Geld stammt aus den Einnahmen der Kleiderkammer der Pfarrgemeinde St. Magdalena. "Gegen einen kleinen Obolus verkaufen wir gebrauchte, aber noch gute Kleidungsstücke", erklärte Anita Welker und Silvia Terfrüchte ergänzte: "Die Textilien werden uns gespendet. Dank des Engagements von rund 40 Ehrenamtlichen können wir an drei Nachmittagen in der Woche öffnen." Die Kleiderkammer existiert bereits seit den 1980er-Jahren und sammelt seitdem Spenden. "Uns ist wichtig, dass das Geld regionalen Projekten zugutekommt", betonte Doris Welker. "In diesem Fall trat die Stationssekretärin der Neonatologie 1 über ihre Mutter an uns heran. Wie schön, dass wir den Familien in dieser wichtigen Phase so konkret helfen können."

Weitere Informationen:

Stefanie Gibson
Telefon: 09131 85-33118
E-Mail: stefanie.gibson(at)uk-erlangen.de