Arzneiforschung für Kinder - helfen Sie mit!

Kinderklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfgang Rascher

Kinder haben das gleiche Recht – auch bei der medizinischen Versorgung. Das war nicht immer so. Erst im Januar 2007 trat eine neue Kinder­arznei­mittel­verordnung in Kraft. Damit verpflichtet der Gesetzgeber die Arzneimittel­hersteller, neue Medikamente auch in Studien mit Kindern zu prüfen – und zwar immer dann, wenn die Erkrankung, bei der das Arzneimittel eingesetzt werden soll, im Kindes- und Jugendalter auftritt.

Bislang müssen Kindern immer noch viele Arzneimittel verordnet werden, die nur bei Erwachsenen geprüft wurden und deshalb auch nicht speziell für Kinder zugelassen sind (sog. off-label-Therapie). Die Erfahrungen und Studienergebnisse von Erwachsenen lassen keine Rückschlüsse auf eine wirksame und sichere Dosis bei Kindern zu. Altersgerechte Darreichungsformen (z.B. Saft, Tropfen) fehlen damit ebenso wie die Produkthaftung durch den Hersteller. Außerdem erhöht sich durch die Anwendung von an Kindern nicht ausreichend getesteten Medikamenten das Risiko für unerwünschte Arzneimittelwirkungen (Nebenwirkungen). Mit Ihrer Hilfe wollen wir erreichen, dass Kinder dieselbe Arzneimitteltherapiesicherheit haben wie Erwachsene.

Die Zentrale für Klinische Studien in der Kinder- und Jugendklinik

Als Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen wollen wir Ihr Kind optimal behandeln und gleichzeitig helfen, sichere Arzneimittel für alle Kinder zu entwickeln. Die Durchführung von klinischen Studien ist aufwändig – denn es geht um die bestmögliche Therapie und Sicherheit Ihres Kindes. Eine Studie läuft nach strengen gesetzlichen Vorgaben ab. Um diese Vorgaben erfüllen zu können und um gleichzeitig genügend Zeit für Ihr Kind zu haben, wurde an unserer Klinik die Zentrale für Klinische Studien gegründet. Alle unsere medizinischen und wissenschaftlichen Mitarbeiter verfügen über ein umfassendes Wissen zur Arzneimitteltherapie in der Kinder-und Jugendmedizin und Erfahrung bei der medizinischen Betreuung von Kindern sowie Kenntnisse der gesetzlichen Vorschriften für die Durchführung von klinischen Studien. Unsere Studienassistentinnen sind examinierte Kinderkrankenschwestern, die eine Zusatzausbildung zur Study Nurse absolviert haben. Alle Mitarbeiter besuchen regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen, um ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.

Was können Sie tun?

Wenn Sie angesprochen werden, ob Ihr Kind an einer klinischen Studie teilnehmen darf, können Sie sicher sein, dass Ihr Kind im Rahmen der Studie bestmöglich therapiert und überwacht wird. Zusätzlich können Sie mit der Teilnahme auch anderen Kindern mit der gleichen Erkrankung helfen. Grundsätzlich ist die Teilnahme vollkommen freiwillig. Voraussetzung ist immer ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit Ihrem betreuenden Arzt sowie das Einverständnis von Eltern und Kind. Sie können als gesetzlicher Vertreter jederzeit die Einwilligung zur Teilnahme ablehnen, ohne dass Ihnen oder Ihrem Kind Nachteile in der Behandlung entstehen. Bitte helfen Sie mit, dass Kinder sicherer behandelt werden können. Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Ärztinnen und Ärzte jederzeit gerne zur Verfügung.

 
Kontakt

E-Mail: paed-studienzentraleatuk-erlangen.de
Tel.: 09131 85-41203

Leitung
PD Dr. rer. nat. Antje Neubert
Visitenkarte
Mitarbeiter
Evelin Muschiol
Visitenkarte
Lena Reuß
Visitenkarte
Ines Yawa
Visitenkarte

Dr. Gabriele Ahne

 

Paul-Robert Binner

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung