AG PD Hörning

Kinderklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfgang Rascher

Mechanismen der peripheren zellulären Immunregulation bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn gehören zu den Erkrankungen, für die beim jetzigen Stand der Forschung eine multifaktorielle Ätiologie angenommen werden muss. Neben bakteriellen Erregern sowie Umwelteinflüssen wird unter anderem die Rolle von Immundefekten als maßgeblicher Auslöser des Krankheitsgeschehens diskutiert. Hierbei steht die Störung der Homöostase von pro-inflammatorischen und suppressiven, regulativen  Zellen des Immunsystems im Vordergrund.

Auf dieser Basis beschäftigt sich die AG Hörning mit immunologischen Fragestellungen, um zu klären, inwieweit regulative B- und T-Lymphozyten im Vergleich zu den jeweiligen Effektorzellen unter einer immunmodulatorischen Therapie einer phänotypischen und funktionellen Veränderung hinsichtlich ihres Chemokinrezeptor- und Zytokinprofils unterliegen. Hierfür wird neben der durchflusszytometrischen Charakterisierung regulativer B- und T-Zellen die Aktivität immunregulatorischer intrazellulärer Signalkaskaden  bestimmt.

 
Leitung
PD Dr. med. André Hörning
Visitenkarte
Mitarbeiter

Dr. rer. nat. Mandy Wahlbuhl Becker

Ida Allabauer (MTA)

Dr. med. Tobias Rechenauer

Doktoranden

cand. med. Alexander Schnell

cand. med. Benedikt Schwarz

cand. med. Merlin Hess

cand. med. Sabine Weber

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung