Nachrichten

Kinderklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfgang Rascher
Kinderklinik, Onkologie, Forschungsstiftung Medizin, Uni-Klinikum

Spende für das Brückenteam der Erlanger Kinderklinik

Manfred-Roth-Stiftung unterstützt häusliche Betreuung krebskranker Kinder mit 10.000 Euro

Um das Brückenteam der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Uni-Klinikums Erlangen zu fördern, spendete die Manfred-Roth-Stiftung jetzt 10.000 Euro. Die Spendensumme wurde durch die Forschungsstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen im Rahmen des Matching-Funds-Programms um 50 Prozent aufgestockt. Prof. Dr. Markus Metzler, Leiter der Kinderonkologie des Uni-Klinikums Erlangen, und Dr. Renate Ruppel, Ärztin des Brückenteams, nahmen die Spende nun entgegen und sagten: "Wir freuen uns wirklich sehr über die Zuwendung der Manfred-Roth-Stiftung. Sie ist enorm wichtig, um die Arbeit des Brückenteams auch weiterhin finanzieren zu können und junge Patienten und deren Angehörige bestmöglich im Kampf gegen den Krebs zu begleiten."
Bei der Scheckübergabe (v. l.): Prof. Dr. Markus Metzler (Leiter/Kinderonkologie), Dr. Wilhelm Polster (Vorstand/Manfred-Roth-Stiftung), Klaus J. Teichmann (Stiftungsrat/Manfred-Roth-Stiftung), Dr. Renate Ruppel (Ärztin/Brückenteam), Prof. Dr. Werner G. Daniel (Vorstandsvorsitzender/Forschungsstiftung Medizin), Stefan Saam (Bereichsleiter/ Nor­ma Le­bens­mit­tel­fi­li­al­be­trieb Stif­tung & Co. KG), Jörg Hueber (Verkaufsleiter/Nor­ma Le­bens­mit­tel­fi­li­al­be­trieb Stif­tung & Co. KG) Foto: Uni-Klinikum Erlangen.

Das Brückenteam ist seit Ende 2014 in ganz Ober- und Mittelfranken mit dem Ziel unterwegs, dass krebskranke Kinder und Jugendliche trotz intensiver Therapien möglichst viel Zeit zu Hause verbringen können. Aufenthalte im Krankenhaus sollen vermieden oder zumindest verkürzt werden. "Brücken schlagen wir in zweierlei Hinsicht", betonte Prof. Metzler. "Wir helfen Kindern, die zwar schwer krank sind, aber aufgrund ihrer positiven Prognose nicht von unserem Palliativteam betreut werden. Außerdem möchten wir durch unsere Arbeit Familien mit krebskranken Kindern den Übergang von der stationären Versorgung in ihr privates Umfeld erleichtern. Die Nachsorgefinanzierung wird aber von den Krankenkassen leider nicht übernommen, obwohl durch die nicht-stationäre Behandlung weniger Kosten anfallen." Das Brückenteam unter Leitung von Dr. Chara Gravou-Apostolatou ist deshalb auf Spenden angewiesen.

Dr. Wilhelm Polster, Vorstand der Manfred-Roth-Stiftung, überreichte gemeinsam mit Stiftungsrat Klaus J. Teichmann den Spendenscheck an das Brückenteam und erklärte: "Die Arbeit des Brückenteams ist sinnvoll, liebevoll und segensreich. Wir ziehen alle den Hut vor dieser Leistung. Mit gutem und vollem Herzen unterstützen wir Sie." Prof. Dr. Werner G. Daniel, Vorstandsvorsitzender der Forschungsstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen, betonte, wie wichtig Anschubfinanzierungen für innovative Projekte wie das Brückenteam sind und wie sehr er hofft, dass die Manfred-Roth-Stiftung solchen Initiativen auch weiterhin unterstützend zur Seite steht.

Die gemeinnützige Manfred-Roth-Stiftung wurde nach dem 2010 verstorbenen Fürther Unternehmer und Gründer der Handelskette Norma benannt. Seit 2014 überreicht Dr. Wilhelm Polster im Namen seines verstorbenen Freundes regelmäßig Spenden an verschiedene Einrichtungen des Uni-Klinikums Erlangen. Mittlerweile ist ein Gesamtvolumen von rund 430.000 Euro an Spendengeldern durch die Stiftung zusammengekommen, mit denen 14 Projekte quer durch die Medizin unterstützt wurden.

 

Spendenkonto des Brückenteams:

Kreditinstitut: Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach
IBAN: DE84763500000000046404
Stichwort: Brückenteam/34012310

 

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Markus Metzler
Telefon: 09131 85-33117
E-Mail: brueckenteamatuk-erlangen.de

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung