Nachrichten

Kinderklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfgang Rascher
Kinderklinik, Onkologie, Uni-Klinikum

Freunde und Helfer der Kinderonkologie

Erlanger Polizisten überreichen Scheck über 1.800 Euro für die Sporttherapie

Jedes Jahr eine neue gute Tat: 2018 spenden die Mitarbeiter der Erlanger Polizei für die Kinderonkologie (Leiter: Prof. Dr. Markus M. Metzler) des Universitätsklinikums Erlangen – und zwar 1.800 Euro. Das Geld stammt von Mitarbeitern der Polizeidirektionen Erlangen-Stadt, Erlangen-Land, Höchstadt und Herzogenaurach sowie von den Kollegen der Kriminal- und Verkehrspolizei und der International Police Association (IPA). Jetzt wurde der Scheck im Rahmen eines "Polizeibesuchs" in der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Uni-Klinikums Erlangen überreicht.
Der Spendenscheck wurde dort überreicht, wo er zum Einsatz kommt – im Sportraum der Kinderonkologie. V. l.: Jürgen Lohrer (Personalrat), Peter Kreisel (Dienststellenleiter/ Polizei Erlangen-Stadt), Ludwig Weinkam (Polizeiinspektion Erlangen-Land), PD Dr. Klaus-Daniel Stachel (Oberarzt/ Kinderklinik), Karolin Zeller (Sportwissenschaftlerin/ Kinderklinik) und Pavla Chadová Sportwissenschaftlerin/ Kinderklinik). Foto: Uni-Klinikum Erlangen

PD Dr. Klaus-Daniel Stachel, Oberarzt der Kinderklinik, nahm den Spendenscheck entgegen und verriet Peter Kreisel (Dienststellenleiter/Polizeiinspektion Erlangen), Jürgen Lohrer (Personalrat) und Ludwig Weinkam (Polizeiinspektion Erlangen-Land), wofür das Geld verwendet wird: "Die Spende fließt in unsere Sporttherapie. Denn: Sport weckt die Lebensenergie krebskranker Kinder und gibt ihnen wieder eine Perspektive. Sie verkraften so ihre Therapie besser und kommen auch lieber ins Krankenhaus, wenn weitere Behandlungen anstehen." Sportwissenschaftlerin Pavla Chadová ergänzte: "Die Nebenwirkungen einer Chemotherapie können die Ärzte zum Beispiel mit Medikamenten lindern, aber eben auch mit Sport und der richtigen Ernährung. Gerade bei Kindern verfolgen wir diesen ganzheitlichen Ansatz."

Außerdem kommt die "private Anschubfinanzierung" durch Spenden wie die der Erlanger Polizei der Kinderkrebsforschung zugute. PD Dr. Stachel erklärte: "Mithilfe sehr sensibler molekularer Tests entdecken wir Tumorzellen frühzeitig im Blut und können so zum Beispiel vorhersagen, ob und wie gut eine bestimmte onkologische Therapie bei einem Kind anschlagen wird. Um solche Untersuchungen und die dazugehörige Forschung durchführen zu können, brauchen wir Spenden."

Dienststellenleiter Peter Kreisel begründete die Unterstützung der Erlanger Polizei so: "Wir erleben selbst viele menschliche Schicksale und sind - wie Ärzte auch - im sozialen Bereich tätig. Viele Polizeikollegen haben selbst Kinder. Da lag es für uns einfach nahe, in der Erlanger Kinderklinik zu helfen." Bei einer Führung über die kinderonkologische Station informierten sich Peter Kreisel und seine beiden Kollegen über die Arbeit der Kinderärzte und der beiden Sportwissenschaftlerinnen und überzeugten sich im modernen Sportzimmer der Station davon, dass ihr Spendengeld gut angelegt ist.

Weitere Informationen:

PD Dr. Klaus-Daniel Stachel
Telefon: 09131 85-33118
E-Mail: daniel.stachelatuk-erlangen.de

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Veranstaltungssuche

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung